Usenext Download Anleitung

Aktualisiert: 23. Januar 2018

Usenext Download Anleitung

Damit man Usenet starten kann, ist ein Newsreader sowie ein Usenet Provider erforderlich.
Was den Newsreader anbelangt, so gibt es den einen oder anderen Usenet-Anbieter, der hier einen kostenlosen Newsreader oder einen kostenlosen Client dazu zur Verfügung stellt.
Wenn man sich für einen bestimmten Provider entschieden hat und bei dem ein kostenloser Testzugang gebucht wurde, schickt dieser dem Interessenten eine E-Mail mit den jeweiligen Zugangsdaten zu dem News-Server des Providers. Diese Zugangsdaten sollten dann in die entsprechenden Felder des Newsreaders eingetragen werden.

Der Findungsvorgang bei Usenet

Dazu gibt es eine Usenet Suchmaschine oder den klassischen Weg. Bei der klassischen Vorgehensweise arbeitet man mit Usenext Download. Hierbei wird die Liste der hierbei vorhandenen Newsgroups vom News-Server des Providers heruntergeladen. Danach sollte dann die Auswahl der Newsgroups getroffen werden, die besonders interessant sind. Bei dem Ladevorgang sollte man sich auf die Newsgroups konzentrieren, deren Bezeichnung mit alt.binaries anfängt. In alt.binares stehen ungefähr 5000 Newsgroups zur Verfügung.
Zu Beginn reichen in der Regel ungefähr 5 bis 10 Newsgroups. Im nächsten Schritt sollten dann die aktuellen Dateilisten (auch als Header bezeichnet) der Newsgroups vom Server herunter geladen werden, der ausgesucht wurde. Dadurch wird der aktuelle Inhalt der Newsgroups sichtbar.

Wenn es sich um sehr umfangreich Newsgroups mit Dateien im Millionenbereich handelt, sollte eine Begrenzung auf höchsten eine Million Betreffzeilen (Header) eingestellt werden oder man benutzt die Browser-Funktion Usenet Suchmaschine und man kann somit an den aktuellen Inhalt der Newsgroups herankommen.

Auch geht es darum, dass der Usenext Download der Header nur bei einigen Usenext Providern kostenlos ist und der Usenext Download von über 100 Millionen Headern dauert, je nach vorhandenen Internet-Geschwindigkeit, oft mehrere Stunden.

Die Vorbereitung eines Usenext Download

Bereits zu dem Zeitpunkt, wenn der Newsreader die Datenliste aus der ausgewählten Newsgroup lädt, kann man bereits an die Auswahl des ersten Usenext Download gehen. Dies erfolgt durch einen Doppelklick und die Datei wandert in den Download Cache von dem Newsreader. In jedem der ausgewählten Newsreader kann man auch Downloadaufträge von einem Usenext Download löschen oder nach oben oder unten verschieben.

Dateien bei Usenet, die aus mehreren Teilen zusammengesetzt sind

Hier sind viele Dateien in unterschiedliche Teile aufgesplittet. Dabei wird eine große Software oder ein Video vor dem Upload-Verfahren vom User, der eine solche Datei dann in das Usenet entsprechend hoch lädt, in ein mehrteiliges PAR Archiv gestellt. Auch überprüft der Newsreader auf der Grundlage der vom User heruntergeladenen PAR2 Dateien den entsprechenden Download auf Vollständigkeit und nimmt bei Bedarf die Reparatur vor, wenn dieser nicht vollständig ist.

Damit man ein mehrteiliges Posting lesen kann, werden alle Teile benötigt. Über die Usenet Suchmaschine erfolgt die Zusammenführung der Teile automatisch. Hierbei ist es dann nicht erforderlich, sich darum zu kümmern, aus welchen Einzelheiten ein solcher Download besteht.

Eine entsprechend Anleitung , wie man beim klassischen Weg vorgeht, findet man dazu auch unter Usenet easy. Die Anleitung ist übersichtlich und einfach aufgebaut. Dadurch werden die ersten Schritte mit dem Newsreader erleichtert. Wenn dann die ersten Erfahrungen vorhanden sind, gibt es weitere Anleitungen im Usenet Guide.

Ungewöhnliche Dateiformate

Bei Prepaid Usenet gibt es keine Beschränkung, was die Gesamtgröße der Datei anbelangt. Aus diesem Grund gibt es im Usenet viele Dateiformate, welche man in Filesharing Börsen nur vereinzelt findet. Bei Usenet kann man hochauflösende Videodateien mit mehr als 30 GB genauso finden und schnell und einwandfrei herunterladen, wie dies in vielen Newsgroups für Musik als Dateiformat flac . der Fall ist. Hier ist auch eine verlustlose Kompression von Audio-CDs erlaubt und dadurch erhält man natürlich eine wesentlich verbesserte Qualität, als die bei MP3 der Fall ist.

Sehr hilfreich bei ungewöhnlichen Dateiformaten ist auch die Rubrik Dateiformate im Usenet. Hier kann man sich dann entsprechende Hilfe abholen, wenn ein Download nicht möglich ist.

Vergleichssieger
100% Ersparnis (€) / Monat
100 GB
100 GB
Abstimmungen
Zum Angebotq »
Preis-Leistungs-Sieger
150% Ersparnis (€) / Monat
500 GB
500 GB
Abstimmungen
Zum Angebotq »
Wie finden Sie diesen Beitrag?
34+
0
Entspricht einer Bewertung von 5 / 5
 

Noch kein Erfahrungsbericht vorhanden.

Helfen Sie anderen Besuchern und hinterlassen Sie den ersten Erfahrungsbericht zum Thema.

Submit a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neuen Kommentar verfassen

Nützliche Hinweise und Anleitungen zum Prepaid Usenet